Wir verwenden Cookies und anomysierte Nutzungsdaten um die Webseite für Sie weiter zu verbessern. Weitere Infos dazu finden sie hier.

Möchten Sie naturwissenschaftliche-technische Bildung fördern? Wollen Sie auch morgen noch qualifizierten Nachwuchs haben?

Projekte unterstützen

Projekte im eigenen Unternehmen

Kontakt

Helfen Sie Kindern ihre Welt zu entdecken

Wollen Sie den Forscherdrang der Kinder unterstützen?

Wollen Sie ihnen ein Chance auf hervorragende Bildung geben?

Unterstützen Sie ScienceLab Projekte:

  • Regional
  • Überregional
  • In Kindergärten und/oder Schulen
  • In den Ferien
  • In Brennpunktregionen
  • Für Kinder mit Migrationshintergrund
  • Für Kinder mit besonderen Bedürfnissen
  • Bei Hochbegabung

Kontakt

ScienceLab Projekte im eigenen Unternehmen

Wollen Sie den eigenen technischen Nachwuchs sichern?

Wollen Sie Ihr Unternehmen für Ihre Mitarbeiter attraktiv halten?

Bringen Sie ScienceLab zu Ihren Mitarbeitern:

  • Als Ferienprogramm für Mitarbeiterkinder
  • Als Forschertage für Mitarbeiterkinder
  • Als Eltern-Kind Workshops für Mitarbeiter und ihre Kinder
  • Als Projekt oder Pädagogenfortbildung in Schulen und Kindergärten der Mitarbeiterkinder oder am Sitz des Unternehmens

Kontakt

Die Zielsetzung ist neben der Förderung des naturwissenschaftlichen Verständnisses vor allem die Nachhaltigkeit der geförderten Projekte.
So wurde nicht nur das pädagogische Personal zahlreicher Kindergärten im Raum München und Umgebung geschult und mit dem passenden Versuchs-Material versorgt, sondern auch die Inhalte in verschiedenen Projekten direkt vor Ort in Kindergärten mit den Kindern umgesetzt.
Um einen nahtlosen Anschluss in die Grundschule zu gewährleisten, wurden im gleichen Einzugsbereich ebenfalls zahlreiche Grundschullehrer nicht nur fortgebildet, sondern sie erhielten ebenfalls das erforderliche Versuchsmaterial zur weiteren Verwendung an der Schule.
Im nächsten Schritt wurden auch an verschiedenen Grundschulen naturwissenschaftliche Projekte in den einzelnen Klassen durchgeführt. Hier können die Lehrer ihre erworbenen Kenntnisse in Begleitung eines erfahrenen Science-Lab Kursleiters vertiefen und die Kinder den entsprechenden Stoff des Lehrplans erforschen und „begreifen“

Die weltweit agierende Biogen Stiftung und das Biotechnologie-Unternehmen Biogen GmbH unterstützt die Arbeit von ScienceLab an Münchner Brennpunktschulen. Durch die Spende kann die gemeinnützige Bildungseinrichtung rund 100 Lehrerinnen und Lehrer schulen und über eintausend Grundschülerinnen und -schülern das experimentelle Forschen in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Umwelt näher bringen.
Mit der Vergabe der Mittel an Science-Lab e. V. verfolgt die Leitung des in Ismaning ansässigen Unternehmens drei Ziele: Zum einen können Kinder durch altersgerechtes Experimentieren schon früh für naturwissenschaftliche und technische Phänomene begeistert werden. Zum anderen profitieren durch die Schulung von Lehrerinnen und Lehrern möglichst viele Kinder. Und schließlich ist es dem Unternehmen ein Anliegen, sich vor Ort in den Münchner Brennpunktgebieten zu engagieren.

„Ich mache jetzt jedes Jahr beim Sommerprogramm mit und wenn ich mit der Schule fertig bin, fange ich bei Multivac an.“
Mit jährlich wachsendem Erfolg bietet Multivac seit 2012 den Kindern seiner Mitarbeiter jeden Sommer ein ScienceLab-Ferienprogramm, bei dem die Kinder mit enorm viel Spaß und in unmittelbarer Nähe zur Arbeitsstätte ihrer Eltern spannende Forscherwochen erleben. Was als Pilotprojekt begann hat sich zu einem stetig wachsenden, überaus erfolgreichem Programm entwickelt und wurde 2016 vom zentralen Standort in Wolfertschwenden im Allgäu auch auf den Standort Enger in Nordrhein-Westfalen ausgeweitet.
Das Ziel des Unternehmens, schon frühzeitig den eigenen Nachwuchs zu fördern, wird dabei komplett erreicht.

Wasser-Ursprung allen Lebens. In der Wasserakademie gehen Bayerns Nachwuchsforscher dem kostbaren Nass auf den Grund. Die „wasser on… s‘cooltour“ macht Grundschüler der vierten Klasse mit der spannenden Materie Wasser und deren Eigenschaften vertraut. Die Pädagogen schätzen an dem Projekt die hervorragende didaktische und methodische Aufbereitung sowie eine besondere Affinität zur Lebenswelt der SchülerInnen.
Gefördert wird diese Bildungsinitiative von der bayerischen Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu. „Mit der „wasser on… s’cooltour“ möchten wir Kindern und Jugendlichen die Wichtigkeit und das Wissen, die Wertschätzung und die Liebe für die Ressource Wasser als Ursprung allen Lebens auf altersgerechte Weise näher bringen. Denn Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen und nachhaltig leben, das können auch Kinder und Jugendliche.“, so Susanne Horn, Generalbevollmächtigte von Neumarkter Lammsbräu.

Die Rivera-Stiftung aus Bochum engagiert sich seit 2009 in der Bildungsförderung und hat gemeinsam mit ScienceLab 2014 ein Projekt ins Leben gerufen, das Bochumer Grundschulen bei der Vermittlung naturwissenschaftlicher Fragestellungen im Sachkundeunterricht unterstützt.
Unter Anleitung eines ScienceLab Kursleiters formulieren die Kinder ihre Forscherfragen und führen dann in kleinen Gruppen die entsprechenden naturwissenschaftlichen/technischen Experimente durch, deren Ergebnisse sie am Ende in der Klasse präsentieren. Die dazu notwendigen Experimentierstationen werden von ScienceLab bereitgestellt und betreut. Untersucht werden Fragen wie „Wie macht ein Windrad Strom?“, „Warum schwimmt ein riesiger Tanker, aber ein Stein nicht?“ oder „Wieso kann ein Flugzeug fliegen?“.

Areva engagiert sich seit vielen Jahren in der naturwissenschaftlichen Bildung. So wurden beispielsweise Grundschulen im Raum Erlangen und Offenbach mit Forscherkoffern und ScienceLab Fortbildungen unterstützt.
Darüber hinaus öffnet Areva seine Türen bei der Langen Nacht der Wissenschaften und interessierte Kinder können in ScienceLab Workshops und an ScienceLab Experimentierständen zu unterschiedlichsten Themen forschen.
Außerdem werden in jedem Jahr eine Reihe von Forscherworkshops für Mitarbeiterkinder von ScienceLab durchgeführt, sei es im Rahmen von Betriebsfesten, am Buß- und Bettag oder bei Jugend forscht-Veranstaltungen.

Seit 2012 engagiert sich Roche Penzberg einerseits für die naturwissenschaftliche Förderung für die Kinder der Stadt, die jeden Sommer ein ScienceLab-Ferienprogramm besuchen können.
Andererseits fördert Roche in Penzberg auch den eigenen Nachwuchs durch ScienceLab Eltern-Kind-Workshops für Roche-Mitarbeiter und ihre Kinder. Dieses Programm wird mit überwältigendem Erfolg aufgenommen und alle Veranstaltungen sind immer schon lange vor dem Termin ausgebucht.
Auf dem Familientag 2015 und dem Karrieretag 2016 konnten sehr viele kleine und große Forscher die Welt der Naturwissenschaften und ihre Anwendung im Unternehmen für sich entdecken.

Die Förderung der naturwissenschaftlichen und technischen Bildung nicht nur in den Ballungsgebieten, sondern auch im ländlichen Raum, das ist der Fokus des Projektes Kleine Entdecker der Bayerischen Sparkassenstiftung in Kooperation mit der LBS Bayern.
Dabei werden von der Stiftung sowohl die Arbeit in Kindergärten als auch in Grundschulen unterstützt. Für die Kindergärten werden Freiwillige gemeinsam mit Erziehern in der naturwissenschaftlichen Arbeit mit Kindern geschult. Die Freiwillige stehen dann als Paten den Kindergärten zur Verfügung und experimentieren regelmäßig mit den Kindergartenkindern.
Für Grundschullehrer in Bayern bietet das Projekt praxisnahe ScienceLab-Fortbildungen zu den Themen des Sachunterricht-Lehrplans an, in denen die Lehrkräfte sowohl naturwissenschaftliche Fachkenntnisse als auch methodisch-didaktische Umsetzungen vermittelt bekommen.

Mit Unterstützung der Claas-Stiftung konnten Kindergärten und Schulen an verschiedenen unternehmensnahen Standorten gefördert werden. Dazu gehörte die Ausstattung der Kindergärten und Schulen mit Forschermaterialen und den dazugehörigen ScienceLab-Fortbildungen.
Darüber hinaus wurden in den Schulen Forscherprojekte zu einzelnen naturwissenschaftlichen Themen durchgeführt, bei denen ScienceLab Kursleiter im Co-Teaching mit den Lehrkräften arbeiten. Dabei kann eine ganze Klassenstufe ein lehrplanrelevantes Thema mit einer Reihe von Experimenten entdecken.

Seit 2012 arbeiten der Kreis Soest, ScienceLab und die Fachhochschule Südwestfalen beim Projekt Pfiffikus zur Förderung naturwissenschaft-lich-technischer Bildung in Kita und Grundschule zusammen.
Dabei werden Erzieherinnen einerseits sehr praxisnah von ScienceLab geschult und haben dann die Gelegenheit, die Umsetzung im pädagogischen Alltag mit Hilfe mehrerer Hospitationen zu erleben.
Analog werden Grundschullehrkräfte geschult und im erleben die praktische Umsetzung im Schulalltag.
Bisher wurden die Themen “Luft und Schall“, “Elektrizität und Magnetismus“, „Farben am Himmel“, „Luft und Wind“, „Vielfalt des Wassers“, „Schall und Töne“ sowie „Licht und Farben“ untersucht.

2015 hat die Town & Country Stiftung die ScienceLab Experimentierwerkstätten in der Grundschule im Brennpunktgebiet Saarbrücken-Folsterhöhe unterstützt und damit sozial benachteiligten Kindern einen Weg zur naturwissenschaftlichen Bildung eröffnet.
Die Kinder haben über ihre Neugier und ihr Interesse an Fragen aus Natur, Technik und Umwelt überaus positive Lernerfahrungen gemacht und (Sozial-) Kompetenzen wie Teamarbeit, Beobachten, Artikulieren, Zusammenfassen sowie motorische Fähigkeiten wurden gefördert. Ganz nebenbei erfolgte das Heranführen an Prinzipien experimentellen Arbeitens.
Beispielsweise wurde untersucht, warum ein Wasserläufer nicht untergeht, wieso ein Flugzeug fliegt und was Reibung ist. Herausgefunden wurde auch, dass Töne durch Schwingungen entstehen, was eine Lupe ist und wofür man sie braucht, die Magnetkraft wurde erforscht und die Fliehkraft wurde beobachtet und deren Nutzen und Wirkung beim Salatschleudern oder Kettenkarussell besprochen.
Auch in 2016 unterstützte die Town & Country Stiftung dieses Projekt sowie ein weiteres in Selb in Oberfranken.

Jedes Jahr seit 2010 fördert dSpace aus Paderborn die naturwissenschaftliche Bildungsarbeit an jeweils fünf Kindergärten der Region. Diese Einrichtungen erhalten einerseits einen Grundstock an Experimentiermaterialien. Andererseits werden die Mitarbeiter dieser Kindergärten in einer der spannenden und praxisnahen Fortbildungen von ScienceLab Referenten zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen geschult.
Auf dem Plan stehen z.B. die Themen Wertvolles Wasser, Farben am Himmel, Magnetismus, Elektrizität und Mensch und Ernährung.

ScienceLab e.V.


Tel  +49 (0)8151 - 2685533
info[at]science-lab.org